Lions-Club zimmert: Waldhütte für Kinder renoviert

Einsatz für Vincenzhaus und Jugendburg

Im Wald hämmerten die Lions: Der Club Cloppenburg-Soeste hat an zwei Wochenenden die Waldhütte des St. Vincenzhauses gründlich renoviert. Auch die Sitzbänke an der eigenen Feuerstelle erneuerten die Mitglieder rund um Präsident Peter Imbusch. Am vergangenen Wochenende wurde die Arbeit feierlich abgeschlossen. 20 Lions erledigten die Arbeiten in Eigenregie. „Die Jugend von heute ist die Zukunft von morgen“, betonte Peter Imbusch bei der Übergabe des fertigen Werks. Die Helfer haben die gesamte Fassade aus Holz neu gezimmert und eine Dichtungsschicht untergelegt. Die Jugendeinrichtung sprach ein großes Dankeschön aus. Kinder und Jugendliche aus den Wohngruppen des St. Vincenzhauses radelten zur Waldhütte, um sich das aufgehübschte und jetzt wieder wetterfeste Domizil anzuschauen. „Unsere Bewohner nutzen gerne die Waldhütte“, sagte Josef Wolking, Stiftungsvorstand und Geschäftsführer des St. Vincenzhauses. Wohnheimleiterin Rita Berndmeyer bedankte sich mit Schokolade und einer Urkunde, die die Kinder selbst gemalt hatten. Zu der Anlage gehört auch ein Waldbeobachtungswagen. Bei ihren Exkursionen in den Wald backen die Kinder und Jugendliche Stockbrot am Lagerfeuer, radeln über eine BMX-Strecke, zelten unter den Bäumen und spielen in freier Natur.

Zeitungsartikel Münsterländische Tageszeitung vom 01.10.2019

Das Logo vom St. Vincenzhaus
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt!!