Gruppenprojekt der Wohngruppe 5

Kinder und Jugendliche aus Haus 5 nehmen an einer Übung zum Thema Gruppenstärkung teil

Wir Kinder und Jugendlichen aus Haus 5 haben mit unserer Praktikantin Nina ein Projekt zum Thema Gruppenstärkung gemacht. Am ersten Tag hat Nina uns einen Fußball geschenkt. Dieser Ball erinnert uns daran, dass wir Regeln aufgestellt haben, an die wir uns alle halten. Auf dem Ball haben wir alle unterschrieben. Am zweiten Tag haben wir tolle Spiele auf dem Fußballplatz gespielt. An dem dritten Projekttag haben wir „Wikinger-Schach“ gespielt. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Das coolste Spiel war aber für uns alle das „Arktos Super Spiel“. Es war sehr spannend und wir mussten als Team zusammenarbeiten um zu gewinnen. Zum Abschluss von unserem Projekt haben wir ein Bild mit unseren Handabdrücken gemacht. Unsere Hände bilden einen Kreis als Zeichen für Gemeinschaft.

Das Arktos Super Spiel:

Es war einmal ein böser Schneemann Namens Arktos. Er war Herrscher über das Eisland. Sein Erzfeind war der kleine grüne Drache Tabaluga, der in Grünland lebte. Um den Bewohnern von Grünland einen Streich zu spielen verwandelte Arktos die wunderschönen Wiesen in eine kalte Eisfläche. Nun braucht Tabaluga eure Hilfe. Es gibt auf der Eisfläche einen geheimen Weg, der gefunden werden muss, damit das Eis wieder schmilzt. Jetzt ist Teamarbeit gefragt. Ein Mitspieler bekommt einen Zettel, auf dem der Weg aufgemalt ist. Er darf ihn jedoch nicht verraten. Die anderen Mitspieler müssen den Weg finden. Sie dürfen immer einen Schritt gehen. Wenn sie richtig waren, dann noch einen. Betreten sie jedoch ein falsches Feld, müssen sie sich wieder hintenanstellen und der nächste Spieler ist an der Reihe. Dabei ist sehr wichtig, dass sie sich den Weg merken, der richtig ist. Ob sie den richtigen Weg gehen, zeigt ihnen der Spieler mit dem Zettel. Wenn sie ein falsches Feld betreten, dann pustet er in eine Trillerpfeife. Das ist das Zeichen für „Falsch“. Bleibt er stumm ist es das Zeichen für „Richtig“. Wenn alle Mitspieler den richtigen Weg gegangen sind und keiner mehr auf der anderen Seite steht, haben sie das Ziel erreicht. Das Eis schmilzt wieder und Grünland ist gerettet.

So kann ein Spielfeld aussehen. Die Anzahl der Felder können verändert werden.

   X
   X    X
   X
   X
   X

So kann der geheime Weg aussehen. Diesen Weg bekommt der Spieler mit dem Zettel. Natürlich kann auch dieser Weg verändert werden.

 

Das Logo vom St. Vincenzhaus
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt!!