Ferienfreizeit in Alhorn vom 04. - 06.07.2018

Bei strahlendem Sonnenschein sind wir 15 km mit dem Fahrrad zum Blockhaus nach Ahlhorn gefahren. Unterwegs war ein Schatz versteckt. Alle haben sich an die Verkehrsregeln gehalten. Herr Benthe, der Förster, hat uns begrüßt und nachmittags Spiele mit uns gespielt. Jeden Tag gab es Spiele, und abends durften wir immer solange auf dem See rudern, bis wir nicht mehr wollten. Wir wurden dabei immer besser! Denn Rudern ist ganz schön schwierig. Nebenbei haben wir viel über Umweltschutz, Wasser, Tierspuren, Pflanzen, Holzhacken, Farben der Natur und Eierweitwurf vom Hochsitz gelernt.

Wir hatten eine tolle Unterkunft und super Essen, das wir immer vom Buffet nehmen durften. Abends haben wir in einer Rundhütte gegrillt oder draußen Stockbrot und Marshmallows über das Feuer gehalten. Bei unserer Nachtwanderung haben wir einen schönen Sonnenuntergang gesehen und im Seeschlamm Tierspuren entdeckt.

Am letzten Tag haben wir eine Vase aus einem Birkenstamm gebastelt. Die erinnert uns immer an diese schöne Freizeit, die wir sehr gern wiederholen möchten!

Das Logo vom St. Vincenzhaus
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt!!