„Projekt der Ambulanten Wohnbetreuung für junge Erwachsene“

Nach erfolgreicher Projektzeit etabliert das St. Vincenzhaus zukünftig ein festes Betreuungsangebot


Nach 4 Jahren Projektzeit hat sich die „Ambulante Wohnbetreuung für junge Erwachsene“ als Betreuungsangebot im St. Vincenzhaus erfolgreich etabliert. Mit Hilfe einer Förderung durch die „Aktion Mensch“ ist es gelungen, den neuen Dienst nach und nach aufzubauen und zu erweitern.

Das Mitarbeiterteam hat sich mit steigenden Betreuungszahlen erweitert. Es setzt sich aktuell aus Anke Niemann (Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin), Frau Elisabeth Kock (Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin und systemischen Familienberaterin), Herr Jan Hömmen (Gesundheits- und Krankenpfleger) sowie Frau Sandra Többenotke (Dipl. Pädagogin und Bereichsleiterin) zusammen. Es finden regelmäßige Teamgespräche, Fallbesprechungen und Supervisionen statt. Die Zusammenarbeit mit der einrichtungsinternen Projektwohngruppe Haus 3 (Kompetenzentwicklung im Bereich Arbeiten und Wohnen) hat einen besonderen Stellwert in unserer Arbeit. Umso besser die Vorbereitung auf das selbständige Wohnen, desto erfolgsversprechender der Übergang in die eigene Wohnung und auf den Arbeitsmarkt.

Das Logo vom St. Vincenzhaus