Wir über uns

Bild vom St. Vincenzhaus

Wir über uns

Wir verstehen uns als Einrichtung für Kinder und Jugendliche, die auf Grundlage des christlichen Menschenbildes im Miteinander Lern- und Lebenswege gestaltet.
Seit seiner Gründung im Jahr 1887 bietet das St. Vincenzhaus für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen schulische Förderung und heilpädagogische Erziehung an. Die Initiative zur Gründung der Stiftung erfolgte durch eine beispielhafte Solidaritätsaktion der Pfarrgemeinden des Südoldenburger Münsterlandes. Von Beginn an wird die Einrichtung durch ein Kuratorium vertreten.

Die Leitung des Hauses lag über 100 Jahre in den Händen der „Schwestern unser Lieben Frau“, die durch ihr karitatives Engagement die Einrichtung geprägt haben. Die Namensgebung wurde und wird durch den Satz des hl. Vincenz von Paul „die Liebe ist bis ins Unendliche erfinderisch“ zum Programm für das St. Vincenzhaus. Bis 1969 war das St. Vincenzhaus in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg für Kinder und Jugendliche mit Behinderung die einzige Möglichkeit eine Schule zu besuchen. Erst in den 1960er Jahren wurde in fast allen Bundesländern die Schulpflicht für alle Kinder, unabhängig von einer Behinderung, verankert.

Im Zuge einer ständigen konzeptionellen Weiterentwicklung wird das Profil unserer Einrichtung heute maßgeblich durch die enge Vernetzung von Schule und Wohngruppen als Lern- und Lebensgemeinschaft zur individuellen Lebensbewältigung bestimmt. Die private Schule für die Förderschwerpunkte Lernen und geistige Entwicklung ist als Ersatzschule staatlich anerkannt. Die Angebote des St. Vincenzhauses sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt und werden überregional in Anspruch genommen. Schule und Wohngruppen fördern die möglichst selbstständige Teilhabe der Kinder und Jugendlichen mit Behinderung in der Gesellschaft. Gruppen, Einrichtungen und Einzelpersonen, die Interesse an Kontakt und Austausch haben, sind herzlich eingeladen, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Die Öffnung der Einrichtung nach Außen wird Schritt für Schritt weitergeführt. Zwischenzeitlich ist eine Schulklasse in der Grundschule Bethen eingerichtet worden und eine Wohngruppe ist nach Emstek in ein Wohngebiet umgezogen. So wollen wir den Grundgedanken der Inklusion näherkommen und die Forderungen der UN Behindertenrechtskonvention umsetzen.

Heute werden ca. 170 Kinder und Jugendliche in der Förderschule des St. Vincenzhaus beschult und gefördert. Insgesamt 90 Kinder und Jugendliche leben in zehn eigenständigen Wohngruppen auf dem Gelände des St. Vincenzhauses und in Emstek.

Ca. 160 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind im St. Vincenzhaus beschäftigt und sie kümmern sich an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr um die Kinder und Jugendlichen.

 

Logo vom St. Vincenzhaus

ST. VINCENZHAUS

Anschrift:
  • St.-Michael-Straße 18
    49661 Cloppenburg
Telefon:
  • 04471/8805-0
    (Zentrale)
  • 04471/8805-20
    (Wohnheimleiterin)
  • 04471/8805-40
    (Schulleiter)
Telefax:
  • 04471/8805-11

unterstützt durch

Copyright St. Vincenzhaus Cloppenburg 2016 | erstellt von Webdesign Lünsmann

error: Hinweis: Inhalt ist geschützt!!