Projektwohngruppe Haus 3

Bild aus dem Wohnbereich der Projektwohngruppe, Haus 3
Gruppenleiterin Irena Lange

Irena Lange

GRUPPENLEITERIN HAUS 3:
PROJEKTWOHNGRUPPE ST. VINCENZHAUS

St.-Michael-Straße 18 | 49661 Cloppenburg

Telefon: 04471/8805-33
Fax: 04471/8805-11

E-Mail: lange@vincenzhaus.de

Verselbständigungsgruppe/ Projektwohngruppe für Jugendliche und junge Erwachsene

Mit der Erfahrung, dass es in jedem Abschlussjahrgang unserer Förderschule für geistige Entwicklung und Lernen junge Menschen gibt, die mit intensiver flankierender Unterstützung in die Lage versetzt werden können, in absehbarer Zeit ohne Wohnheim und Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) ihren Platz in der Gesellschaft zu finden, wurde schließlich die Idee für eine über die Schulpflicht hinausgehende Wohngruppe entwickelt.

In der Projektwohngruppe Haus 3 sollen Grundkompetenzen des erwachsenen Menschen im Mittelpunkt stehen und Schnittstellenprobleme vermieden werden. Ziel ist es, die Bewohner individuell nach ihren Möglichkeiten und Wünschen ein weitgehend selbständiges Leben in der eigenen Wohnung sowie einer Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen.  Hierfür durchlaufen die jungen Erwachsenen ein Phasenmodell, das zu Beginn stark reglementiert ist, aber auch jederzeit einen Wechsel zwischen den Phasen zulässt.

Mit zunehmender Selbstverantwortung erarbeiten sich die Teilnehmer mehr Selbstbestimmung.

Die Hauptförderung liegt in der Verselbständigung; hauptsächlich im Bereich der alltäglichen Lebensführung, der Gestaltung sozialer Beziehungen und der Teilnahme am gesellschaftlichen/kulturellen Leben. Auch wird stark die Entwicklung der eigenen Lebensplanung gefördert.

Binnen zwei Jahren sollen sich die Fähigkeiten der Bewohner soweit entwickelt haben, dass er/sie in eine ambulante Wohnform wechseln und eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt aufnehmen kann.

Das Team von Haus 3 besteht aus einer Sozialpädagogin, einer Dipl. Pädagogin, einem Heilerziehungspfleger, 2  ErzieherInnen und einer Hauswirtschafterin.

Es findet eine intensive Netzwerkarbeit statt, das bedeutet: regelmäßiger Austausch mit den Schulen der Jugendlichen, der Agentur für Arbeit (Teilnahme an Berufsberatungsgesprächen), den Anbietern der Berufsvorbereitenden Maßnahmen sowie den Betrieben des Landkreises. Dieses wird von einer Mitarbeiterin der Projektwohngruppe koordiniert und begleitet. Zudem ist sie beteiligt an der Findung einer eigenen Wohnung.

Die Arbeitszeiten der Mitarbeiter werden dem Hilfebedarf der Bewohner angepasst. Eine Rufbereitschaft steht zur Verfügung. Nachtbereitschaften werden für den Bedarfsfall vorgehalten.

Das Haus verfügt über 7 Plätze, davon stehen  5 Einzelzimmer mit eigenem Bad und 2 Einzelappartements mit zusätzlicher Pantryküche sowie verschiedene Gemeinschaftsräume zur Verfügung.

Begleitung des Übergangs von Schule auf den ersten Arbeitsmarkt für junge Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf

Die GlücksSpirale fördert unser Projekt

ST. VINCENZHAUS

Anschrift:
  • St.-Michael-Straße 18
    49661 Cloppenburg
Telefon:
  • 04471/8805-0
    (Zentrale)
  • 04471/8805-20
    (Wohnheimleiterin)
  • 04471/8805-40
    (Schulleiter)
Telefax:
  • 04471/8805-11

unterstützt durch

Copyright St. Vincenzhaus Cloppenburg 2016 | erstellt von Webdesign Lünsmann

error: Hinweis: Inhalt ist geschützt!!