Ehemaligentreffen am 27.12.2017

Ehemalige Bewohner der Jugendburg St. Michael feiern gemeinsam Gottesdienst


Seit 1964 treffen sich die Ehemaligen der Jugendburg St. Michael am Tag nach dem 2. Weihnachtstag in der Kirche zum Gottesdienst. Die Jugendburg St. Michael war von 1951 – 1973 im jetzigen Verwaltungsgebäude des St. Vincenzhauses untergebracht und war ein Internat (Konvikt) für Jungen, die das Clemens August Gymnasium (CAG) besuchten. Ursprünglich für 90 Jungen konzipiert, bewohnten z. B. im Jahr 1965 126 Jungen in der Jugendburg. Ab 1968 nahm die Zahl immer weiter ab, sodaß die Einrichtung 1973 geschlossen wurde. Danach zog zunächst das Kinderheim Heilig-Kreuz-Stift und ab 1989 das St. Vincenzhaus an den Standort.

Das Logo vom St. Vincenzhaus
error: Hinweis: Inhalt ist geschützt!!